Adieu Pille? Pille absetzen mit Tipps vom Profi

on

Pille absetzen – Tipps und Tricks

Seit einiger Zeit lässt sich ein neuer Trend beobachten: Frauen, die die Pille absetzen um den Körper kennenzulernen und auf künstliche Hormone zu verzichten – auch ganz ohne Kinderwunsch! Sina Oberle hilft mit ihrem Blog und Buch genau bei diesem Thema!

Deine Lesezeit: 4 Minuten

Im ersten Teil unserer Serie über den weiblichen Zyklus haben wir sieben Fakten über das Pille absetzen verraten. Denn viele Frauen wissen einfach gar nicht, was auf sie zukommt und mit welchen Veränderungen zu rechnen ist. Es gibt viele Schauermärchen von Akne und Haarausfall, aber genauso viele überaus begeisterte Frauen, die von einer regelrechten Innovation berichten.

Die Wahrheit liegt dazwischen

Es gibt auf jeden Fall keinen Grund für Panik. Dein Körper wird schon wissen, wie er ohne Pille funktioniert. Vielleicht wird einiges etwas unangenehmer, dafür anderes umso schöner ohne Pille. Für alle weniger angenehmen Veränderungen gibt es zum Glück umfangreiche Infos und Ratschläge, beispielsweise von der absoluten Expertin Sina Oberle.

Antworten von der Expertin

Liebe Sina, vielen Dank, dass du dir die Zeit für unsere Fragen nimmst. Du bist durch deinen überaus erfolgreichen Blog generation-pille* und als Autorin von „Hautklar„* bekannt und giltst als Expertin zum Thema „Pille“.

Wie kamst du darauf, dich mit der Thematik auseinanderzusetzen?

Durch meine eigene Geschichte und Erfahrung mit der Pille. Ich habe diese 2015 nach 12 Jahren Einnahme abgesetzt und dann ging das Theater los: unreine Haut, Stimmungsschwankungen und Haarausfall. Meine Periode blieb ganze 1,5 Jahre aus. Ich war völlig verzweifelt und wusste einfach nicht weiter.

Keine große Unterstützung von Ärzten

Da ich kaum Rückhalt von Ärzten gefunden habe, wusste ich, dass ich mich näher mit dem Thema beschäftigen muss. Neben meinem Job habe ich dann Bücher gewälzt, Studien recherchiert mit Frauenärzte gesprochen und verschiedene Ausbildungen und Kurse belegt. Ich habe es mit dem Wissen und der Umsetzung dann tatsächlich geschafft, meinen Körper nach dem Absetzen wieder in Balance zu bringen. Die Haut wurde reiner, die Stimmung hat sich reguliert und meine Periode kam endlich wieder regelmäßig.

Mission Selbsthilfe

Da ich schon damals nicht die einzige war, die mit hormonellen Beschwerden zu kämpfen hatte, wusste ich, dass ich den anderen Frauen helfen möchte. So bin ich zu GenerationPille gekommen und habe mein Buch Hautklar geschrieben. Mittlerweile gibt es auch einen Online Kurs (www.hautklar-online.de*) zur reinen Haut nach dem Absetzen der Pille. Mir ist das Thema Haut eine große Herzensangelegenheit, weil ich weiß, wie es ist, wenn man unter Pickeln leidet. Aktuell schreibe ich mein zweites Buch und bin auch auf meinem eigenen Instagramprofil sina.felica sehr aktiv dabei Frauen über ihre Gesundheit aufzuklären. Das ist irgendwie zu meiner Mission geworden.

Gibt es Veränderungen (nach dem Pille absetzen), die relativ häufig zu beobachten sind?

Ja, in den meisten Fällen sind es unreine Haut, das Ausbleiben der Periode aber auch Stimmungsschwankungen. Die Hormone spielen da einfach sehr verrückt. Man muss sich das so vorstellen: durch die Einnahme der Pille sagen wir unserem Körper, dass er die körpereigene Produktion der Sexualhormone herunterfahren soll. Die künstlichen Hormonersatzstoffe aus der Pille wirken und dominieren jetzt. Setzen wir die Pille wieder ab, weiß der Körper erstmal nicht mehr was machen und muss von vorne lernen, die körpereigenen Hormone zu produzieren. Das kann dann eben die genannten Beschwerden auslösen. KANN, muss aber nicht. Ich erlebe so viele Frauen, die setzen die Pille ab und erleben nur positives und fühlen sich in ihrem Körper sehr sehr wohl.

Siehst du auch Vorteile in der Pille? Oder würdest du grundsätzlich von der Einnahme abraten?

Ich persönlich bin Pillenkritikerin. Wenn man sich als Frau für die Pille entschieden und weiß wie sie wirkt, ist das vollkommen ok. Nur muss man es wissen und die möglichen Nebenwirkungen kennen. Schließlich ist die Pille das einzige Medikament das man als gesunde Frau täglich zu sich nimmt. Die Pille jungen Mädchen zu verschrieben, und dann noch aufgrund von unreiner Haut oder anderen Schönheitsmerkmalen sehe ich als grob fahrlässig. Die Pubertät wird damit unterbunden und das möchte ich gerne jedem Mädchen und junger Frau ersparen, da die Pubertät ein so wertvoller und wichtiger Prozess für uns ist.

Alternativen für alle

Es gibt tolle hormonfreie Alternativen zur Verhütung. Meiner Meinung nach sollte man sich mal jede Verhütung anschauen und dann entscheiden, was am besten zu einem passt.

Was sind deine liebsten Tricks und Tools gegen/für Probleme nach dem Pille absetzen?

Wichtig ist es dass wir unseren Körper ganzheitlich betrachten. Um hormonellen Beschwerden vorzubeugen oder sie zu lindern, müssen wir unbedingt den Darm, die Leber, die Nebennieren, die Ernährung und unseren Stresshaushalt unter die Lupe nehmen. Dies sind alles wichtige Bausteine für einen gesunden Körper, ohne hormonelle Beschwerden.

Jede Beschwerde hat eine Ursache und jede Ursache hat eine Lösung

Genau deshalb, habe ich auch paopao essentials gegründet, damit man auf natürliche Weise seine Beschwerden lindern kann. Wichtig: jede Beschwerde hat eine Ursache und jede Ursache hat eine Lösung. Es stimmt nicht, dass man mit seinen Beschwerden leben muss oder nur die erneute Einnahme der Pille helfen kann.

Ausgewogenheit ist wichtig

Achtet auf eine ausgewogene Ernährung, auf einen gesunden Darm und intakte Leber. Auch Stress und die Ausschüttung der Stresshormone beeinflusst unseren weiblichen Zyklus maßgeblich. Wer mehr dazu wissen will und tiefer eintauchen möchte, kann gerne auf www.generation-pille.com* oder auf dem gleichnamigen Podcastkanal vorbeischauen.

Wenn du einen „Erste Hilfe Plan“ mit nur drei Punkten erstellen müsstest, welche wären es?

Der erste Hilfe Plan vom Profi Sina Oberle

1

Nährstoffe checken beim Arzt. Vitamin C, Vitamin D3, Vitamin B12, Jod, Mangan, Folsäure. Magnesium und Eisen. All diese Nährstoffe werden nachweislich durch die Pille entzogen. Es ist also wichtig sie im Bilde zu haben, den der Körper kann nur Beschwerdefrei sein, wenn er ausreichend Nährstoffe hat.

2

Den Darm unterstützen, er bildet die Basis unserer Gesundheit und ist durch die Pille und enthaltene künstliche Östrogen belastet. Den Darm kann man wunderbar mit fermentierten Lebensmittel unterstützen und natürlich auch mit einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung.

3

Die Leber ist ebenfalls sehr wichtig, nicht nur weil sie uns Entgiftung sondern auch umschlüssige Hormone abbaut. Sie liebt Bitterstoffe, weil sie dadurch mehr Gallensäure produzieren kann, welche für unsere Verdauung sehr wichtig ist. Und sie verteilt und speichert Nährstoffe.

Wenn deine beste Freundin plant die Pille abzusetzen, was würdest du ihr raten?

Ich würde meiner besten Freundin die oben genannten Tipps geben und ihr sagen, dass sie sich auf eine ganz tolle Zeit mit ihrem Körper freuen kann. Es ist so ein unfassbar tolles Gefühl, dass wir Frauen nach dem Absetzen der Pille bekommen. Es wird wie ein Schleier von uns genommen, der uns dann nicht mehr fremdsteuert. Das darf man genießen!


WERBEHINWEIS


*Diese Links führen dich zu Angeboten,
die in diesem Artikel erwähnt sind.
Alle Inhalte in diesem Artikel sind ausschließlich
unbeauftragt und unbezahlt.

Hat dir der Artikel gefallen? Oder hast du Feedback für unsere Autorin/Autor? Wir freuen uns auf Post von dir an: post@monzenzine.de